Die Tage werden immer kürzer, die Temperaturen immer ungemütlicher. Bei mir kommt nun regelmässig Suppe und Eintopf auf den Tisch und jeder Abend endet mit einer grossen Tasse Ingwertee – aus der Schweiz versteht sich. Es gibt aber auch Tage, in denen ich mich nach den sommerlichen Mezzeplatten sehne, die mich an jene lauen Sommerabende erinnert, die ich dieses Jahr besonders genossen habe. Aus dieser Sehnsucht ist auch dieses Rezept entstanden. Dank meiner Gemüsekiste von Bionline hatte ich bereits einen kleinen Mandarinenkürbis und Granatäpfel in der Speisekammer herumstehen. Im Reformhaus hatte ich dann noch den neuen Save-the-goat cheeze (eine art Cashericotta) von New-Roots entdeckt und schon sprudelten die Ideen!

In diesem Rezept wir der Kürbis im Backofen geröstet, was ihm einen süsslichen Geschmack verleight. Zusammen mit den Granatapfelkernen und dem unglaublich schmackhaften Cashewricotta echtes Soulfood für mich. Das Gericht wird lauwarm serviert und passt hervorragend zu einer leichten Suppe, einem saftigen Brot und viel schwarzem Tee.


 

Kürbis mit Cashewricotta und Kräuteröl

Zeit: 30 Min – Portion: 1 als Hauptspeise, 2-3 als Teil einer Mezzeplatte

Zutaten:

  • 1 kleiner Mandarinenkürbis c.a. 600 g
  • 4 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Piment
  • 1 TL gemahlener Koreander
  • 1 TL Meersalz
  • 1 EL sehr fein gewürfelte rote Zwiebel
  • c.a 3 EL Granatapfelkerne
  • 1 Packung Save-the-Goat Cheeze von New Roots
  • 2 bis 3 Zweige frischer Oregano
  • 1 Knoblauchzehe geschält
  • 1/2 TL Rosenpaprikapulver oder Chiliflocken wenn ihr gerne scharf esst

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200°C vorheizen und ein Blech mit Backpapier auslegen.
  2. Den Kürbis halbieren, die Samen entfernen und dann schälen. Die Kürbishälften in 8 mm dicke Halbmonde schneiden. Ihr könnt die Stücke so lassen oder wie ich in kleine quadratische Stücke schneiden. Alles in eine Schüssel geben und mit 1 EL Olivenöl, Salz, Piment und Koreander vermengen.
  3. Die Kürbisstücke auf dem Backblech verteilen, sie sollten sich nicht überlappen oder übereinander liegen. 15-20 Min im Backofen rösten.
  4. Zwischenzeitlich das Kräuteröl zubereiten. Die restlichen 3 EL Olivenöl auf mittlerer Hitze leicht erhitzen. Eine ganze Knoblauchzehe, ein  Zweig Oregano und 1/2 TL Rosenpaprikapulver hinzugeben. Der Knoblauch sollte etwas brutzeln. Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  5. Wenn die Kürbisstücke gar sind (mit einer Gabel durchstechen, sie sollten weich sein) aus dem Backofen nehmen und 10 Min abkühlen lassen.
  6. Auf einer grossen Platte anrichten, nochmals salzen und mit den Zwiebeln sowie Granatapfelkernen bestreuen. Den Cashewricotta mit einem Löffel in grosse Stücke brechen und auf dem Teller verteilen. Zum Schluss mit dem Kräuteröl beträufeln und mit frischen Oreganoblättern dekorieren.

 

IMG_0044

Foto: Nora Dal Cero
Food Styling: HERB.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s