Das dritte und letzte Rezept der Ramen-Serie ist zwar nicht authentisch asiatisch, die fern-östliche Note ist aber trotzdem gut herauszuschmecken: Tahin in Kombination mit heller Misopaste verleiht der cremigen weissen Sauce eine herzhaft-süssliche Note mit viel Umami. Sehen wirs als gelungene Fusion der japanischen und mediterranen Küche.

Tip: die Sauce schmeckt auch in Sandwiches oder als Dip für Cruditée.


 

Cremige Sesamnudeln

Zeit: 25 Min – Portion: 1

Zutaten:

  • 1 portion Ramen oder Mienudeln
  • 1 EL neutrales Pflanzenöl
  • 4 – 5 Champignons
  • 1 gute Handvoll Federkohl oder Spinat, gewaschen

Für die Sauce:

  • 1 guter EL Tahin (Sasammus/ Sesampaste)
  • 2 TL helle Misopase
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Soyasauce
  • 1 TL Essig
  • 1/2 TL Sesamöl
  • Salz

Topping:

  • Schwarze/Weisse Sesamsamen geröstet oder fein geschnittene Frühlingszwiebeln

Zubereitung:

  1. In einer tiefen Schale (hier wird das Gericht serviert) alle Zutaten für die Sauce mit einer Gabel oder einem kleinen Schwingbesen gut vermengen, bis eine cremige Sauce entsteht. Mit Salz abschmecken und beiseite stellen.
  2. Einen kleinen Topf mit Wasser zum kochen bringen und die Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
  3. Währen die Nudeln kochen, die Champignons in c.a. 4 mm dicke Scheiben schneiden.
  4. Den Federkohl vom Stil befreien und in c.a. 1cm breite Streifen schneiden. Falls ihr Spinat verwendet, müsst ihr ihn nicht kleinschneiden da er stark zusammenfällt.
  5. Eine kleine Pfanne auf mittelere Stufe erhitzen. 1 EL Pflanzenöl hinzugeben und die Pilze 3 Minuten anbraten.
  6. Nun den Federkohl hinzugeben und weitere 2 Minuten bei ständigem rühren weiterbraten bis die Pilze goldbraun sind. Der Federkohl sollte eine leuchtend grüne Farbe annehmen.
  7. Das Gemüse salzen und die Pfanne vom Herd nehmen.
  8. Sobald die Nudeln gar sind, das Wasser abgiessen, die Nudeln kurz abtropfen lassen und in die Schale mit der Sauce geben. Gut mit der Sauce vermengen.
  9. Das Gemüse auf den Nudeln drappieren und mit den gerösteten Sesamsamen garnieren. Fertig!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s